Bioresonanztherapie mit BICOM Optima und BICOM 2000 Multisoft


Die Bioresonanztherapie wurde 1975 entdeckt durch den deutschen Arzt Dr. med. Franz Morell, der sich viele Jahre mit Elektroakupunktur nach Voll beschäftigte.
Er entdeckte, dass bei der Elektroakupunktur offensichtlich biophysikalische
Schwingungsinformationen wirksam sind: Die Energie, die an den Akupunktur-
punkten gemessen wird, enthält sowohl gesunde als auch krankmachende
Schwingungen des Patienten. Daraus schloss er, dass die Regulationsfähigkeit
des Patienten verbessert werden könnte, wenn disharmonische Schwingungen
vermindert und harmonische Schwingungen verstärkt würden. Von dem Ingenieur
Erich Rasch wurde hierzu ein medizinisches Gerät entwickelt - das Mora Gerät.
Herr Brügemann führte weitere Verbesserungen der Methode ein und nannte
diese Therapie Bioresonanztherapie. Das Gerät BICOM Optima, das mit Tiefstfrequenzen unter 10 Hz arbeitet, ist das neueste Gerät in dieser Entwicklung.

Wie wirkt die Bioresonanztherapie?
Wie läuft die Behandlung ab?
Welche Kosten entstehen?

Die Wirkung der Bioresonanztherapie

Materie ist verdichtete Energie und strahlt Energie
ab. Die Zellen untereinander tauschen Informationen
über "Lichtblitze" aus. In einem gesunden Körper
funktioniert dieser Informationsaustausch ungehindert.
Wenn nun störende Substanzen - wie Viren,
Bakterien, Gifte oder belastende Strahlen - auf den
Körper einwirken, können störende Frequenzmuster
die Kommunikation zwischen den Zellen behindern.
Dadurch entstehen unklare Befindlichkeitsstörungen,
Leistungsschwächen, chronische Müdigkeit,
chronische Erkrankungen bis hin zu Krebs.
Symptome treten häufig dort auf, wo bereits - oft
auch vererbte - Schwächen vorhanden sind.

Mit dem BICOM Gerät können die typischen
Frequenzmuster von Substanzen erfasst und ihre
Wirkung auf den Körper festgestellt werden. Die
Frequenzmuster werden über Elektroden direkt vom
Körper abgenommen und in das BICOM Gerät geleitet;
daraus werden Therapiefrequenzmuster moduliert
und diese schmerzfrei über Elektroden an den Körper
des Patienten geleitet. Im Körper wirkt die Therapie
durch eine optimale Resonanz der Zelle auf die in den
Organismus geleiteten Frequenzmuster. Die körper-
eigene Gegenregulation wird angeregt.
Die energetische Regulation geht der biochemischen
Umstellung voraus. Ganz wichtig für diese Regulation
ist der Wasserhaushalt. Unser Körper besteht aus ca.
70% Wasser. Er hat eine riesige Kapazität, in den
Zellen elektromagnetische Informationen aufzunehmen,
zu speichern und wieder abzugeben. Die richtige
Aufnahme von Wasser in den Körper ist deshalb
wesentlich für eine erfolgreiche Therapie mit der
Bioresonanz.

Weitere Informationen zur BICOM Bioresonanzmethode

© Regumed Bicom2000

 

Ablauf der Bioresonanztherapie

Diagnose

Mit einem speziellen schmerzlosen Testverfahren wie der Testung mit der Einhandrute oder kinesiologischen Testungen findet der Therapeut heraus, ob Unverträglichkeiten vorhanden sind, ob bestimmte Organe geschwächt sind oder
ob Giftstoffe negative Auswirkungen auf den Körper haben. So können in vielen Fällen schnell die häufig versteckten Ursachen von Beschwerden herausgefunden
werden.

Behandlung

Durch die Diagnose weiß der Therapeut, welche Belastungen Ihr Organismus am wenigsten verkraftet und somit therapiebedürftig sind. In den meisten Fällen wird ein individueller Behandlungsplan erstellt und über eventuell begleitende Maßnahmen gesprochen.
Bei der Behandlung mit dem Bicom 2000 - oder Bicom Optima - Gerät werden die Elektroden angelegt. Der Patient kann dabei entspannt sitzen oder liegen. Eine Behandlung dauert ca. 60 Minuten. Die Therapie wird als angenehm empfunden und ist schmerzfrei.
Die Anzahl der Behandlungen hängt davon ab, wie schnell die Eigenregulation und Selbstheilungskräfte des Körpers funktionieren.

Behandlungskosten

Die Bicom Bioresonanztherapie wird von der naturwissenschaftlich orientierten
Schulmedizin (noch) nicht anerkannt. Sie ist keine Leistung der gesetzlichen
Krankenkassen. Auch mit privaten Krankenversicherungen und Beihilfestellen
kann es deshalb zu Kostenerstattungsproblemen kommen.
Die Behandlung und Testung muß deshalb in jedem Fall privatrechtlich erbracht
und bezahlt werden
.
Nach der Behandlung erhalten sie eine Honorarrechnung nach GOÄ
(Gebührenordnung für Ärzte), die nach §611BGB unanhängig von einer
Kostenerstattung zu begleichen ist.
Infolge der allgemeinen Kostensteigerung erhöhen wir unsere Preise ab 1.10.2011.

Preisliste zum Herunterladen und Ausdrucken: PDF
Erklärung zur Privatrechnung: PDF

Literatur

Dr. med. Jürgen Hennecke, Bioresonanz. Eine neue Sicht der Medizin,
ISBN 978-3-8448-5500-5
Dr. med. Jürgen Hennecke, Allergie und Schwingung, Aachen,
ISBN 3-928830-07-04

Reinhold D. Will, Bioresonanztherapie, ISBN 3-926955-74-0

nach oben

zurück zur Eingangsseite